Berlin-Wolin-Radweginfo
 Startseite
 die Westroute
Trzebież-Świnoujście
Szczecin-Trzebież
Penkun-Szczecin
Prenzlau-Penkun
Warnitz-Prenzlau
Joachimsth.-Warnitz
Biesenthal-Joachimsthal
Berlin/Buch-Biesenthal
zur Ostroute
Berlin-Wolin-Radweginfo
Service
Karten & Bücher Shop
Mit GPS auf Radtour
Als Ausländer in Polen
Mit der Bahn auf Tour
Tourist-Informationen
Impressionen
Über uns
Impressum


 Aktualisiert am 23.11.2017
Trzebież - Świnoujście/Swinemünde (22 km+Fähre)
Berlin-Wolin-Radweginfo



Der Weg

Wir fahren auf der Straße 114 dem Fährhafen von Nowe Warpno/ Neuwarp entgegen. Autos begegnen uns nun kaum noch. Die erste Hälfte der Strecke geht durch ein dichtes Waldgebiet. Später durchqueren wir die Orte Brózki, Warnołęka und Karszno. Der Fährhafen, mit der Grenzkontrolle, ist gut ausgeschildert, sodass auch die letzten Kilometer kein Problem sein dürften.

Die Fähren nach Altwarp verkehren derzeit regelmäßig, ca. 10-15 mal pro Tag. Da deren Einrichtung mit dem "zollfreien Einkauf - Butterfahrten" zusammenhing, ist nicht gewiss, in welchem Umfang die Fährfahrten Bestand haben werden.
Hier finden Sie die aktuellen Fahrpläne:
www.adler-schiffe.de und
www.reederei-peters.de.

Mit den Fähren in Richtung Świnoujście/ Swinemünde verhält es sich ähnlich. Im letzten Jahr verkehrten Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag regelmäßig Fähren von Altwarp. Alternativ fuhren auch Fähren von Ueckermünde nach Świnoujście/ Swinemünde und Kamminke. Die Fahrpläne finden Sie ebenfalls bei den Reederein. Sprechen Sie hierzu aber unbedingt auch die
Touristik-Information Uekermünde an:
Telefon: 039771/ 2 84 84

www.ueckermuende.de
info@ueckermuende.de

In den meisten Fällen werden Sie in Świnoujście/Swinemünde im Hafen auf der Usedomer Seite ankommen. Um unser Ziel, die Insel Wolin, zu erreichen, steht Ihnen nun noch eine Fährfahrt mit der Stadtfähre bevor. Die Informationen hierzu finden Sie weiter unten unter "An- und Abreise, Fährverbindungen".



Sehens- und Erlebenswert

Kirche Trzebiez

Trzebież
Der aufstrebende Urlauberort mit seinem Fischerei- und Seglerhafen, den Restaurants und Übernach-tungsmöglichkeiten.

Hafen vor Gewitter Trzebiez

Fährschiff Altwarp-Neuwarp


Nowe Warpno/Neuwarp-
Altwarp

Der Grenzübergang mit der regelmäßigen Fährverbindung zwischen beiden Orten.

Fährhafen Neuwarp


Świnoujście/Swinemünde
Die Grenzstadt auf zwei Inseln: Usedom und Wolin.
- mit dem höchsten Leuchtturm an der Ostsee (68 m)
- den Befestigungsanlagen aus dem 19. Jahrhundert
- dem Grenzübergang mit den Marktständen

Ostmole (1,5 km) Swinemünde- dem Hafen
- der 1,5 km langen Ostmole
- und der Promenade mit
  den Hotels

Fort Gerhard Swinemünde

Leuchtturm Swinemünde



An- und Abreise, Fährverbindungen

Auf der Bahnstrecke von Szczecin über Police nach Trzebież verkehren leider keine Personenzüge mehr.
Ab Ueckermünde fahren tagsüber alle zwei Stunden die Züge der Ostmecklenburgischen Eisenbahngesellschaft nach Pasewalk, wo ein Umsteigen in Richtung Berlin in die Regionalexpress-Bahn RE3 möglich ist.
Ab Świnoujście/Swinemünde an der Grenze zu Ahlbeck, auf der deutschen Seite, verkehrt regelmäßig die Usedomer Bäderbahn über Wolgast nach Züssow, wo ebenfalls in Richtung Berlin in die Regionalexpress-Bahn RE3 umgestiegen werden kann.
In Świnoujście/Swinemünde, allerdings auf der Woliner Seite, beginnt die Bahnstrecke der Polnischen Staatsbahn ,PKP, nach Szczecin über Międzyzdroje und Wolin. Von Szczecin fahren dann Züge nach Berlin und Neubrandenburg (RB66 und RE6).

Zwischen den beiden Ortsteilen Świnoujście/Swinemünde auf der Insel Wolin und Usedom verkehrt ausschließlich die Stadtfähre. Eine Brücke oder einen Tunnel gibt es nicht. Die Nutzung der Fähre ist für Fußgänger und Radfahrer kostenlos, sie fährt tagsüber alle 20 Minuten und ist etwa 5-10 Minuten unterwegs.

Weitere Tipps und Infos finden Sie hier:   mit der Bahn auf Tour