Berlin-Wolin-Radweginfo
 Startseite
 die Westroute
Trzebież-Świnoujście
Szczecin-Trzebież
Penkun-Szczecin
Prenzlau-Penkun
Warnitz-Prenzlau
Joachimsth.-Warnitz
Biesenthal-Joachimsthal
Berlin/Buch-Biesenthal
zur Ostroute
Berlin-Wolin-Radweginfo
Service
Karten & Bücher Shop
Mit GPS auf Radtour
Als Ausländer in Polen
Mit der Bahn auf Tour
Tourist-Informationen
Impressionen
Über uns
Impressum


 Aktualisiert am 23.11.2017
Penkun - Szczecin/Stettin (38 km)
Berlin-Wolin-Radweginfo



Der Weg

Immer auf bestens asphaltiertem Radweg geht es in Penkun, vorbei am Schloss, in Richtung Schönfeld. Danach fahren wir auf der Straße bis fast nach Damitzow, und dann auf einem Radweg entlang der B113 bis nach Tantow. Hier überqueren wir die Bahnschienen der Strecke Berlin/ Angermünde-Szczecin, um gleich darauf links in den netten Feld- später Plattenweg einzubiegen, der uns die nächsten Kilometer nach Rosow bringt. Kurz hinter Rosow auf der B2 finden wir den Grenzübergang nach Polen. Gleich hinter der Grenze verlassen wir die B2 wieder und biegen, in Richtung Kamieniec, nach rechts ab. Weiter geht es hier in nördlicher Richtung, bis nach etwa zwei Kilometer eine Kreuzung kommt. Wir müssen nach links bis nach Kołbaskowo. Hier suchen Sie bitte die kleine Straße, die in Richtung Badargowo ausgeschildert ist. Diese führt Sie über die Autobahn und den Bahnschienen. Vorbei an einer wenig ansehnlichen Deponie gelangen Sie , durch die Orte Smolęcin, Karwowo und Warzymice bis an den Stadtrand von Szczecin/Stettin. Bis ins Zentrum sind es nun noch etwa 7 km, wobei ein ganzes Stück über Radwege führt.

Erst Radweg, dann Feldweg, Nebenstraßen und zum Schluss die Hauptstraßen von Szczecin, so diese Etappe. Steigungen sind uns nur vereinzelt in Erinnerung. Allerdings hat sich eine Begegnung mit einem nicht allzu großen, aber sehr hartnäckigem Hund in einem der Dörfer vor Szczecin eingeprägt (nur mental, nicht schmerzhaft).
Für die Fahrten in Szczecin/Stettin sollten Sie einen Stadtplan bemühen. An einer der Tankstellen werden Sie garantiert fündig.
Ins Zentrum von Szczecin gelangen Sie über die Straßen Południowa, Mieszka I und Al. Piastow. An diesen Straßen führen teilweise auch Radwege entlang.



Sehens- und Erlebenswert

Penkun
- das Schloss mit dem Museum im Torwärterhaus
- die neugotische Backsteinkirche

Schloss Penkun

Szczecin
Die grüne Großstadt an der Odermündung mit ihren 416.000 Einwohnern.
- das Schloss der pommerschen Herzöge
- die St. Jakobi Kathedrale und die
- vielen anderen interessanten Plätze, Gebäude, Museen, Restaurants ....


Kathedrale Skt. Jakobi Szczecin/Stettin

Szczecin/Stettin

Szczecin/Stettin


An- und Abreise, Fährverbindungen

Etwa 10 km von Penkun entfernt, in Tantow, hält die Regionalbahn (RB66), die von Szczecin nach Angermünde bzw. Berlin und in Gegenrichtung fährt. Weitere Stationen dieser Strecke auf unsere Etappe sind natürlich der Hauptbahnhof Szczecin Głowny und der zweite Bahnhof in Szczecin, Gumnieńce.
In Szczecin Głowny beginnt und endet auch der Regionalexpress (RE6) nach und von Neubrandenburg/Pasewalk.
Auf beiden Strecken verkehren etwa neun Züge pro Tag und Richtung. Die Fahrradmitnahme ist in den großen Fahrradabteilen möglich.
Beachten Sie bitte, dass die Bahnsteige in Szczecin Głowny nur über sehr hohe Treppen zu erreichen sind. Planen Sie hier bitte Zeit (und Kraft) ein.

Weitere Tipps und Infos finden Sie hier:   mit der Bahn auf Tour