Berlin-Wolin-Radweginfo
 Startseite
zur Westroute
die Ostroute
Wolin-Świnoujście
Stępnica-Wolin (Stadt)
Szczecin-Stępnica
Gryfino-Szczecin
Schwedt-Gryfino
Stolzenhagen-Schwedt
Eberswalde-Stolzenhag.
Biesenthal-Eberswalde
Berlin/Buch-Biesenthal
Berlin-Wolin-Radweginfo
Service
Karten & Bücher Shop
Mit GPS auf Radtour
Als Ausländer in Polen
Mit der Bahn auf Tour
Tourist-Informationen
Impressionen
Über uns
Impressum


 Aktualisiert am 23.11.2017
Biesenthal - Eberswalde (29 km)
Berlin-Wolin-Radweginfo



Der Weg

Bereits kurz hinter Biesenthal führt uns der Weg, vorbei an einer Wehrmühle, in ein ausgedehntes Waldgebiet. Auch hier in der Natur wurde nicht mit Asphalt gespart, so dass nach kurzer bequemer Fahrt die Brücke über die Autobahn Berlin-Szczecin und dann der Abzweig unserer Westroute erreicht wird. Wir fahren weiter in Richtung Osten. Wieder geht es über die Autobahn und nach kurzer Fahrt sind wir in Finowfurt und am Finowkanal. Der 400 Jahre alte Kanal begleitet uns nun die nächsten Kilometer durch Finow bis nach Eberswalde. Wir fahren auf dem "Treidelweg" mal am nördlichen mal am südlich Ufer, passieren immer wieder interessante Schleusen und bemerken, wenn wir nicht gerade einen Abstecher machen, eigentlich nichts von den Orten.
Die Strecke führt auf dem Oder-Havel-Radwanderweg, auf fast ausnahmslos asphaltierten Radwegen und wenig befahrenen Straßen. Entlang des Kanals sind zumindest an Wochenenden viele Spaziergänger und Radfahrer unterwegs. Die nötige Vorsicht ist daher angeraten. An einigen Stellen sind auf sehr engem Weg Unterführungen zu passieren. Hier sollten Sie das Rad schieben. Ausgeschildert ist der Weg als "Treidelweg" und mit einer roten Markierung. Nennenswerte Steigungen sind nicht zu überwinden.


Sehens- und Erlebenswert

Rathaus Biesenthal Biesenthal
- die katholische Marienkirche
- das neu rekonstruierte Rathaus und
- das Strandbad Wukensee

Finowfurt
- der Luftfahrt-Erlebnispark

Rathaus Biesenthal

Finowfurt - Finow - Eberswalde
- der 400 Jahre alte Finowkanal mit seinen historischen Schleusenanlagen

Eberswalde
- die gotische Maria Magdalenen Kirche
- der Familiengarten: das Gelände der Landesgartenschau 2002
- das Neue Rathaus, die Löwenapotheke und das Museum in der Adler-Apotheke



An- und Abreise

Nach Biesenthal, Melchow und Eberswalde fahren von Berlin und Bernau regelmäßig Regional-Bahnen z.T. sogar im 1/2 Stundentakt. Von Bernau nach Eberswalde braucht man etwa 15 Minuten.

Weitere Tipps und Infos finden Sie hier:   mit der Bahn auf Tour